Bericht & Video: 150 Jahre Kriminalisierung – 150 Jahre §218 – weg damit!

das war für einige Frauen* in Villingen-Schwenningen mehr als Anlass genug, aktiv zu werden und ihre Wut über die Anmaßung von Richter:innen, Staatsanwälte:innen, Pfaffen und selbsternannten Lebensschützer:innen und Rechten aller Couleur, Frauen* das Recht abzusprechen über den eigenen Körper zu bestimmen, zum Ausdruck zu bringen. Sie hatten auch keine Laune, sich über Corona-Auflagen etc. sich an den kommunalen Ordnungsbehörden abzuarbeiten, deshalb machten sich Frauen* in lockeren Zweiergruppen auf den Weg, diese Gewalt gegen Frauen* und den Kampf für ein selbstbestimmtes Leben, in der Stadt sichtbar zu machen. „Bericht & Video: 150 Jahre Kriminalisierung – 150 Jahre §218 – weg damit!“ weiterlesen

Weg mit dem §218 – Selbstbestimmung statt Verurteilung!

Am 15. Mai 1871, vor 150 Jahren, wurde der §218 ins Reichsstrafgesetzbuch aufgenommen. Für uns Frauen* alles andere als ein Grund zu feiern.

Nach wie vor gibt es diesen Paragrafen und nach wir vor ist ein Schwangerschaftsabbruch nicht legal, ist mit Fristen, mit bürokratischen Hürden, mit Mangel an Informationen und mit Kosten verbunden. Durch gezielte Anzeigen werden Ärzt:innen wegen Informationen zu Schwangerschaftsabbruch nach §219a strafrechtlich verfolgt und auch bedroht. Für betroffene Frauen* wird es damit noch schwieriger, die ohnehin schon eingeschränkten Rechte nach dem §218 wahrzunehmen.

Früher wie auch heute, ist die Frage über einen Schwangerschaftsabbruch auch eine Klassenfrage.

Der Paragraf ist ein systematischer Angriff auf unsere -körperliche- Selbstbestimmung, auf unsere Lebensplanung und unsere soziale Wirklichkeit. „Weg mit dem §218 – Selbstbestimmung statt Verurteilung!“ weiterlesen

Die Demonstration am 8.März in Schwenningen

Am Frauen*kampftag gehen in Villingen-Schwenningen über 80 Menschen selbstbewusst auf die Straße. Frauen* … weiter bis wir frei sind unter diesem Motto hatte das Bündnis 8Maerz zur Demonstration in Schwenningen aufgerufen. Und es zeigte sich, dass es nicht nur notwendig, sondern auch möglich ist in den Zeiten der Pandemie den Frauen*kampf, antikapitalistisch und selbstbestimmt, auf die Straße zu tragen. Über 80 Frauen, junge und ältere, unterstützt von einem kleineren Teil solidarischer Männer, die sich im hinteren Teil der Demonstration einreihten, brachten klar zum Ausdruck: ein gesellschaftliches System, das auf Ausbeutung begründet ist, bringt vor allem uns Frauen* nichts außer Verschlechterung. Bei der Auftaktkundgebung die um 17:30, auf dem Marktplatz begann, wurde das in der Rede vom Bündnis 8Maerz so formuliert: Gerade in der Krise und Pandemie zeigt sich, dass ohne die Arbeit von Frauen* nichts geht. Weder in den schlecht bezahlten Pfelgeberufen noch in der unbezahlten Sorge und Reproduktionsarbeit. Deutlich machte die Rednerin: Wir Frauen* sind nicht bereit, das immer weiter hinzunehmen. „Die Demonstration am 8.März in Schwenningen“ weiterlesen

Mobi Spaziergang in Villingen-Schwenningen

Nur noch wenige Tage bis zum 8. März.

Am Samstag sind wir nochmal gemeinsam losgezogen. Bei einem Frauen*- und Mobi Spaziergang haben wir auf die Bedeutung des 8.März aufmerksam gemacht und auf die Demo in Schwenningen hinweisen. Bewaffnet mit Wandzweitungen und Plakaten und dem Anspruch die Verhältnisse zum Wanken zu bringen waren wir in Villingen Schwenningen unterwegs.

Am 8.März auf die Straße, los geht’s um 17:30 Uhr in Schwenningen auf dem Marktplatz

Hier findet ihr die Texte der Wandzeitungen und Bilder: „Mobi Spaziergang in Villingen-Schwenningen“ weiterlesen

Video zum 8.März 2021

Rund um den diesjährigen Frauen*kampftag hat in Villingen-Schwenningen schon einges stattgefunden. Wir haben dazu ein kleines Video zusammengeschnitten. Aber schaut selbst:

P.S. wir bedanken uns für das Bildmaterial was uns erreicht hat.

Equal Care Day -Das „Elferwiible“ rennt immer noch

Zum Equal Care Day am 1. März haben wir eine Aktion in Schwenningen gemacht um auf die Doppelbelastung von Frauen* hinzuweisen und auf die Demonstration am Frauen*kampftag zu mobilisieren.

Zu der Aktion bei der wir das „Elferwiible“, eine Statue vor dem Schwenninger Rathaus, verschönert haben, haben wir den folgenden Bericht an die bürgerliche Presse geschickt. Unseren Aufruf zur Demonstration am 8.März gibt es hier. „Equal Care Day -Das „Elferwiible“ rennt immer noch“ weiterlesen

Wandzeitung: Wer rechts wählt, wählt Sexismus und Patriarchat

Text Wandzeitung

Die AfD steht nicht nur für Rassismus sondern auch für Sexismus und Frauenunterdrückung
Die AfD steht für Kinder, Küche, Herd – wir kämpfen für Gleichberechtigung und Selbstbestimmung

Lange kämpfen Frauen* für ihre Rechte und für Gleichberechtigung. Für das Recht arbeiten zu gehen ohne den Mann um Erlaubnis fragen zu müssen, für das Recht wählen zu gehen, für das Recht legal und sicher abzutreiben, für das Recht ein selbstbestimmtes Leben zu führen, für das Recht über den eigenen Körper zu bestimmen, gegen Gewalt und gegen Sexismus… Viele Verbesserungen wurden im Laufe der Zeit erkämpft und scheinen uns heute als selbstverständlich – sind sie aber nicht und wir können uns nicht darauf ausruhen, denn wirklich gleichberechtigt sind Frauen* noch lange nicht. „Wandzeitung: Wer rechts wählt, wählt Sexismus und Patriarchat“ weiterlesen

Wandzeitung: #applaus #heldinnen # fürn arsch

Text Wandzeitung:

#applaus #heldinnen # fürn arsch

Rein statistisch arbeiten Männer und Frauen* zwar gleich viele Stunden am Tag, allerdings werden Frauen* nur für einen Bruchteil ihrer Arbeit bezahlt: für die Lohnarbeit. Wäsche waschen, kochen, putzen, aufräumen, Kinder versorgen oder Angehörige pflegen gibt es für den Großteil der Frauen gratis obendrauf. Alles Aufgaben, ohne die das gesellschaftliche Zusammenleben nicht funktionieren kann. Diese Aufgaben, werden auch Heute, hauptsächlich von Frauen* erledingt. „Wandzeitung: #applaus #heldinnen # fürn arsch“ weiterlesen

Am 8. März auf die Straße: Für Frauen*befreiung & Kommunismus

Wir spiegeln hier den Aufruf zum 8. März 2021 von Perspektive Kommunismus

Am 8. März auf die Straße: Für Frauen*befreiung & Kommunismus

Wir blicken zurück auf ein Jahr im „Ausnahmezustand“. Der Internationale Frauen*kampftag 2020 war in Deutschland eine der letzten „Vor-Corona“-Mobilisierungen. In vielen Städten gingen tausende Frauen gegen die patriarchalen Verhältnisse auf die Straße. Die vergangenen Jahre sind weltweit geprägt von einer erstarkenden und kämpferischen Frauen*bewegung, die sich gegen die herrschenden Zustände auflehnt. „Am 8. März auf die Straße: Für Frauen*befreiung & Kommunismus“ weiterlesen

8. März 2021 Frauen*… weiter bis wir frei sind.

Heraus zum internationalen Frauen*kampftag 2021
Demo | 8. März | 17:30 Uhr | Schwenningen | Marktplatz

Trotz Krise und Corona, jetzt erst recht: am Internationalen Frauen*tag auf die Straße

Geschenkt wird uns nichts! Das zeigt sich noch deutlicher in der Krise und Pandemie. Vielleicht Blumen, vielleicht auch ein paar leere Worte wie wichtig wir Frauen* für die Gesellschaft als Mütter, Verkäuferinnen und Pflegekräfte seien und zur Feier noch ein „take-away-Menü“. Und dann wieder Alltag. Nicht mal ein gewöhnlicher Alltag, sondern ein noch verschärfter Corona-Alltag, der durch private Kontaktbeschränkungen, Lockdown, Unsicherheit und Vereinzelung geprägt ist. Gerade jetzt brauchen wir die Solidarität der Frauen*- und ArbeiterInnenbewegung. Uns reicht‘s. „8. März 2021 Frauen*… weiter bis wir frei sind.“ weiterlesen