Wenn Frau* will, steht alles still – Bericht zum Frauenstreik in der Schweiz

Am 14. Juni streikten in der Schweiz hunderttausende Frauen. Den ganzen Tag über gab es im gesamten Land Proteste, Versammlungen und Demonstrationen. 28 Jahre nach dem Streik 1991 haben die Frauen ihre Wut gegen die noch immer bestehende Diskriminierung, gegen Sexismus und fehlende Gleichberechtigung deutlich gemacht.

Die Kampagne zum Frauenstreik hat es geschafft, in der Frauenbewegung linke Positionen auf die Agenda zu setzen und gleichzeitig den Klassenkampf punktuell aus der Defensive zu holen.

Einen Überblick zum 14. Juni, den zahlreichen spontanen Demos, Verkehrsblockaden und vielen weiteren Aktionen der streikenden Frauen sowie Bilder dazu gibt es unter anderem beim Revolutionären Aufbau Schweiz. In einem ersten Bericht fassen die Genossinnen den Tag zusammen: Continue reading “Wenn Frau* will, steht alles still – Bericht zum Frauenstreik in der Schweiz”

Auf zum Frauenstreik in die Schweiz

Weltweit streiken und demonstrieren Frauen am 8. März. Die Gründe sind viele und wohl bekannt.

Jetzt, am 14. Juni werden in der Schweiz die Frauen auf die Straße gehen und streiken. Um von Kämpfen im Nachbarland zu lernen, dort Eindrücke für den Kampf um Gleichberechtigung zu bekommen und die Kolleginnen und Genossinnen direkt vor Ort unterstützen, werden wir nach Zürich fahren.

Aufrufe, Videos, Plakate und weitere Infos gibt es auf der Website des Revolutionären Aufbau Schweiz

… und beim Frauenstreikkollektiv Zürich

Von hier aus Villingen-Schwenningen gibt es eine organisierte Fahrt nach Zürich am Freitag, 14.Juni. Treffpunkt: 8.40 Uhr, Linkes Zentrum Mathilde Müller in Schwenningen

Das war der Frauenkampftag in anderen Städten

Befreiung erkämpfen: Aktivitäten zum Frauenstreik 2019 – Ein Bericht der „Perspektive Kommunismus“

Der internationale Frauenkampftag am 8. März hat seinen Ursprung in der proletarischen Frauenbewegung in den Anfängen des 20. Jahrhunderts. Von Beginn an war er mit sozialistischen Perspektiven verknüpft, nicht zuletzt weil die Kommunistin Clara Zetkin die Bewegung damals maßgeblich prägte. In diesem Sinne verstehen wir ihn auch heute noch als Tag, an dem wir Impulse setzen für die Verbindung einer offensiven antipatriarchalen Politik mit der revolutionären Perspektive des proletarischen Klassenkampfes. Continue reading “Das war der Frauenkampftag in anderen Städten”

Bilderbericht: Kundgebung am 8.März in Villingen

Unter dem Motto: 8. März – internationaler Frauenkampftag und “Frauen die kämpfen, sind Frauen die leben”, fand am 8. März eine Kundgebung in Villingen statt.

Auf Stellwänden wurde die in der Öffentlichkeit oft vergessene Bedeutung des Frauentages als eigentlichen Kampftag hervorgehoben. Unter den Schlagworten “Danke für die Blumen, aber…” wurde die patriarchiale Unterdrückung, Sexismus und Gewalt, die gesellschaftliche Diskriminierung und Ausbeutung aufgegriffen. Continue reading “Bilderbericht: Kundgebung am 8.März in Villingen”

Die Vorbereitungen für den diesjährigen 8.März sind in vollem Gange.

In den letzten Tagen wurden an Schulen und in der Stadt Flyer vererteilt um die Kundgbung am Freitag in Villingen zu bewerben und über den 8.März zu informieren. Das Stadtbild wurde mit diversen Plakaten verschönert und es im Linken Zentrum Mathilde Müller fand ein Bastelltreffen statt, bei dem fleissig für die Kundgebung am Freitag gesägt, gemalt und geklebt wurde.

Lasst uns gemeinsam am 8.März auf die Straße gehen, für Selbstbestimmung und Solidarität.

Kundgebung | Freitag | 8.März | 17 Uhr | Villingen Latschariplatz

Am 8. März ist Frauentag, Blumen werden geschenkt oder zur Feier der Abwasch erledigt nur damit am folgenden Tag wieder alles seinen normalen Lauf nimmt.

Ja. Wir wollen die Blumen, wir wollen Brot & Rosen, wir wollen Gleichberechtigung und Anerkennung! Wir wollen sie nicht Häppchenweise und zu besonderen Anlässen sondern generell. Das fordern wir an diesem Tag.

Continue reading “”